Pferdegestütztes Coaching

Keine Angst, Sie müssen sich weder auf das Pferd setzen, noch sich in irgendeiner anderen Form in Gefahr begeben!

 

Im pferdegestützten Coaching begegnen Sie freundlichfriedlichen Pferden auf festem Boden und werden ein freundliches und ungewohnt klares Feedback von Ihrem Gegenüber bekommen.

 

Feedback

 

Um Ihnen dieses Feedback verständlich zu machen, analysieren wir das Erlebte und übertragen es auf Ihren Alltag.

Der Fokus liegt, wie beim klassischen Coaching, auf der Hilfe zur Selbsthilfe, und befähigt Sie, Situationen und Kommunikationsmuster anders zu bewerten  Als Coachee finden Sie durch  lösungsorientierte oder systemische Coachingfragen eine Lösung, die zu Ihnen passt.

wann soll ich das Pferd fragen?

Typische Fragestellungen, bei denen ein pferdegestütztes Coaching hilft sind z.B.:

  • authentisches Führen 
  • die eigene Kommunikation schärfen
  • Klarheit bei Entscheidungen
  • Teamdynamik aufdecken
  • das eigene Auftreten verbessern

Warum Pferde ?

Pferde wirken auf uns Menschen oft bedrohlich – sie sind ganz schön groß, haben ausgesprochen harte und flinke Hufe und machen stets ein langes Gesicht. Dabei sind Pferde traditiionell diejenigen, die bedroht werden: aus der Perspektive eines Fleischfressers, der hungrig durch die Steppe pirscht, sind sie eine fantastische, muskelfleischreiche Mahlzeit. Und als Veganer haben Pferde nicht mal scharfe Zähne, um sich zu verteidigen. Deshalb haben sie ein paar andere Überlebensmechanismen entwickelt, von denen wir uns einen im Coaching zu Nutze machen.

 

Sie sind unheimlich gute Kommunikatoren. Um sich vor Angriffen zu schützen, leben sie in Herdenverbänden. Ihr Ansinnen gilt nicht dem Schutz ihres individuellen Daseins, sondern dem Überleben der Art. So arbeitet eine Herde immer eng zusammen und verteilt Rollen nach Fähigkeiten – Die Warnung eines anerkannten Spähers wird unbedingt befolgt und der mutigen Anführerin, der alle zutrauen, den richtigen Weg zu finden, folgt die Herde bedingungslos. Der Späher würde aber niemals warnen, wenn er sich nicht sicher wäre, Gefahr zu wittern und die Anführerin setzt sich nicht an die Spitze, wenn sie sich nicht 100 % sicher dabei fühlt. 

Und die Herde folgt nur dem, der seine Aufgabe voll und ganz erfüllt und sich seiner selbst ganz sicher ist. Dabei achten sie auf winzige Nuancen und Mikrobewegungen, die uns Menschen kaum auffallen. Sie spüren und sehen Unsicherheiten und Fehlbesetzungen sofort, denn Fehleinschätzungen bezahlen sie mit ihrem Leben. Gleichzeitig sind unsere domestizierten Pferde an Menschen gewohnt und freundlich un zugewandt – Ihr Feedback ist stets wertschätzend und klar.

 

 

 

Diese Aufmerksamkeit machen wir uns beim Pferdegestüten Coaching zu Nutze.

Nach einer Coaching-Session mit einem oder mehreren Pferden haben Sie mehr über sich erfahren, als Sie für möglich halten. Als Dolmetscherin und Coach arbeite ich mit Ihnen an einem guten Transfer in Ihrer Alltag. Egal, ob Sie als Führungskraft, als MitarbeiterIn oder mit einer konkreten Fragestellung kommen. Am Ende bleibt sicher mehr, als ein Tag an der frischen Luft!